DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Inhalt

1          Verantwortlicher

2          Datenerhebung          

3          Art und Zwecke der Verarbeitung     

4          Rechtsgrundlagen     

5          Teilen-Funktion und Abonnieren von Stellenanzeigen         

5.1       Stellenanzeigen per Email teilen       

5.2       Stellenanzeigen in sozialen Netzwerken teilen        

5.3       Abonnieren von Stellenanzeigen      

6          Empfänger der Daten

7          Speichern Ihrer Daten

8          Cookies          

9          Ihre Rechte

 

 

 

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten wird in allen unseren Geschäftsprozessen berücksichtigt. Im Folgenden erhalten Sie einen detaillierten Überblick über die Verarbeitung personenbezogener Daten von Ihnen als Bewerber[1] durch die pluradent dental bauer GmbH („wir“, der „Verantwortliche“ oder „uns“).

Unter personenbezogenen Daten („Daten“) sind alle Informationen zu verstehen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Mit dieser Datenschutzschutzerklärung informieren wir Sie über die Art, Umfang und Zwecke der Erhebung personenbezogener Daten bei uns und wie wir mit diesen Daten umgehen. Darüber hinaus erfahren Sie, welche Rechte Ihnen in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zustehen.

Diese Datenschutzerklärung gilt ergänzend zu unserer bestehenden allgemeinen Datenschutzerklärung, in der Sie konkrete Informationen erhalten, wie wir Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen des Websitenbesuchs oder bei nicht bewerbungsspezifischen Themen verarbeiten.

 

1        Verantwortlicher

Verantwortlicher für die nachfolgend beschriebene Verarbeitung von personenbezogenen Daten ist gemäß der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO):

pluradent dental bauer GmbH, Kaiserleistr. 3, 63067 Offenbach, Telefon: +49 69-82983-0, Email: offenbach@pluradent.de

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter unserer Postadresse mit dem Zusatz „Datenschutz“, über die E-Mail-Adresse datenschutz@pluradent.de oder telefonisch unter +49 69 82983 500.

 

2        Datenerhebung

Durch Ihre Bewerbung erhält der Verantwortliche Informationen. Ihre Bewerbung können Sie entweder online über ein Bewerbermanagementsystem, per Email oder in Papierform übermitteln. Etwaige per Post oder per Email übermittelte Bewerbungsunterlagen werden in das Bewerbermanagementsystem eingepflegt und somit digitalisiert. Bei dieser Art der Bewerbung, erhält der Bewerber per Email einen Link zu den entsprechend eingereichten und von uns digitalisierten Daten als Zusammenfassung. Der Bewerber hat die Möglichkeit, die zusammengefassten Daten zu vervollständigen. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihre Social Media Accounts, z.B. XING oder LinkedIn zum Zwecke der Bewerbung zu verwenden. Hierzu müssen Sie sich über das jeweilige Bewerberformular bei dem jeweiligen Social Media Anbieter einloggen. Damit erklären Sie sich mit der Übertragung Ihrer Daten einverstanden. Wenn dies der Fall ist, erhalten wir nur die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten, die in der Bewerbermaske abgefragt werden und Ihren Lebenslauf. Wir erhalten keine weitergehenden Daten über Sie von XING oder LinkedIn und übermitteln dabei zu keinem Zeitpunkt Bewerberdaten an diese Social Media Plattformen. Vor dem finalen Absenden Ihrer Daten haben Sie die Möglichkeit, diese zu bearbeiten.

Im Rahmen des Auswahlverfahrens erheben und verarbeiten wir folgende Kategorien von personenbezogenen Daten:

  • Kontaktdaten in Ihrem Kandidatenprofil (z.B. Vor- und Nachname, Adresse, Geburtsdatum, Land, Email, Telefonnummer).
  • Angaben zu Ihrem Gehaltswunsch, Ihre Motivation, ggf. Angaben zur Behinderung (nur sofern relevant für die ausgeschriebene Position).
  • Bewerbungsunterlagen (darunter fallen z.B. Lebenslauf, Anschreiben, Daten zur beruflichen Entwicklung, Qualifikationen und Sprachkenntnisse).
  • Referenzen, die Sie uns zur Verfügung stellen.

Wir beziehen obige Daten über Sie ggf. auch aus anderen Quellen, einschließlich externen Geschäftspartnern, z.B. Personaldienstleistern. Sollten Sie mittels Einsatz eines Personaldienstleisters eingestellt werden, so speichern wir Ihre Daten in der für Sie angelegten Personalakte ab. Wird der Bewerber nicht eingestellt, werden die gesamten Unterlagen nach Maßgabe der Ziffer 7 gelöscht.

 

3        Art und Zwecke der Verarbeitung

Der Verantwortliche erhebt Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich zu folgenden Zwecken:

  • Anbahnung und Begründung des Beschäftigungsverhältnisses,
  • Um Sie zu kontaktieren, falls Sie für eine alternative Stelle in Betracht kommen sollten.
  • Um Sie aufgrund Ihrer Initiativbewerbung zu kontaktieren.
  • Um Ihnen entsprechend Ihrer abgegebenen Einwilligung personalisierte Informationen über offene Stellen bei Pluradent zuzusenden.

 

4        Rechtsgrundlagen

Ihre Daten sind für die Durchführung die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich (§ 26 Abs. 1 des Bundesdatenschutzgesetzes – BDSG i.V.m. Art. 88 DSGVO und Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b) DSGVO). Das bedeutet, dass wir Ihre Daten für den Zweck einer möglichen Einstellung benötigen und somit verarbeiten.

Im Einzelfall werden wir Ihre Einwilligung in die Verarbeitung oder Übermittlung Ihrer Daten einholen. Dies kann beispielsweise bei einer längeren Aufbewahrung Ihrer Bewerbung oder bei Berücksichtigung Ihrer Bewerbung für eine andere Stelle innerhalb unseres Unternehmens oder einer anderen Konzerngesellschaft der Fall sein. Ihre Einwilligung ist in diesen Fällen freiwillig und kann von Ihnen für die Zukunft jederzeit widerrufen werden. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a) DSGVO.

Wenn wir Informationen aus Ihrem öffentlichen Profil auf beruflichen sozialen Netzwerken beziehen, stützen wir die Verarbeitung auf unser berechtigtes Interesse, eine Entscheidungsgrundlage für die Begründung eines Arbeitsverhältnisses mit Ihnen zu bilden. Die Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f) DSGVO in Verbindung mit Art. 9 Abs. 2 Buchstabe e) DSGVO.

Wenn Sie die Social Media Plattformen für Ihre Bewerbung verwenden, dann müssen Sie hierfür Ihre Einwilligung abgeben. Rechtsgrundlage ist hier Ihre erteilte Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a) DSGVO.

Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre Daten, soweit dies zur Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten notwendig ist und dies zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen erforderlich ist. Rechtsgrundlage ist dabei Art. 6 Abs. 1 Buchstabe c) und f) DSGVO.

Eine Verarbeitung Ihrer Daten für andere als die zuvor genannten Zwecke erfolgt nur, soweit diese Verarbeitungen gem. Art. 6 Abs. 4 DSGVO zulässig und mit den ursprünglichen Zwecken vereinbar sind. Wir werden Sie vor einer derartigen Weiterverarbeitung Ihrer Daten über diese Verarbeitungen informieren.

 

5        Teilen-Funktion und Abonnieren von Stellenanzeigen

5.1       Stellenanzeigen per Email teilen

Es gibt die Möglichkeit, Stellenanzeigen per E-Mail weiterzuleiten. Hierfür werden folgende Daten erhoben:

  • - Name des Absenders
  • - Mailadresse des Empfängers

Die von Ihnen angegebenen Daten werden ausschließlich zu dem Zweck verwendet, den Link zur Stellenanzeige zu versenden. Ihre Daten werden nicht gespeichert.

5.2       Stellenanzeigen in sozialen Netzwerken teilen

Des Weiteren bieten wir Ihnen an, Stellenanzeigen in sozialen Netzwerken zu teilen und zu empfehlen. Damit steht Ihnen eine komfortable Alternative zum Kopieren und Versenden von Links zur Verfügung.

Wenn Sie unsere Website besuchen und diese Funktion nutzen, müssen Sie sich dort einloggen. Wir geben daraufhin die URL an das von Ihnen gewählte soziale Netzwerk weiter. Durch Nutzung dieser Funktion stimmen Sie der Datenübertragung zu und diese Einwilligung stellt gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO die notwendige Rechtsgrundlage zur Verarbeitung dar.

Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch das soziale Netzwerk sowie diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten des Nutzers zum Schutz seiner Privatsphäre können den Datenschutzhinweisen der sozialen Netzwerke entnommen werden.

http://www.facebook.com/policy.php

https://twitter.com/privacy

https://www.xing.com/privacy

https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/

https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy

5.3       Abonnieren von Stellenanzeigen

Ferner haben Sie die Möglichkeit, Stellenangebote via E-Mail zu abonnieren. Hierbei können Sie vorauswählen, an welchen Arten von Stellenangeboten Sie interessiert sind. Um Ihre Email Adresse zu verifizieren erhalten Sie eine E-Mail mit einem Link. Wenn Sie diesem folgen, bestätigen Sie Ihre Teilnahme und erhalten für Sie interessante Stellenangebote. Rechtsgrundlage ist die damit erteilte Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a) DSGVO. Wir verarbeiten und nutzen diese Informationen ausschließlich zum Zwecke der Übermittlung, der von Ihnen abonnierten Stellenanzeigen. Sie können die Zusendung der E-Mails jederzeit abbestellen.

 

6        Empfänger der Daten

Als Unternehmensgruppe besteht möglicherweise das Interesse Ihre Bewerberdaten auch an andere Konzerngesellschaften/Gruppengesellschaften weiterzugeben. In diesen Fällen werden wir vor der Übermittlung Ihre Einwilligung in die Verarbeitung und Übermittlung Ihrer Daten einholen.

Im Übrigen können personenbezogene Daten in unserem Auftrag auf Basis von Verträgen nach Art. 28 DSGVO verarbeitet werden, dies insbesondere durch den Anbieter des Bewerbermanagementsystems. Ihre Daten werden von dem Dienstleister gehostet.

Es findet keine Übermittlung von personenbezogenen Daten an Dritte statt, es sei denn, dass Sie zuvor ausdrücklich Ihre Einwilligung zu der Übermittlung erteilt haben oder eine gesetzliche Pflicht zur Übermittlung besteht. Grundsätzlich findet keine Datenübertragung an Stellen oder Personen außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) statt. Ausnahmen sind hier beschrieben.

Wir behalten uns im Falle einer gesetzlichen Verpflichtung vor, Informationen über Sie offen zu legen, wenn die Herausgabe von rechtmäßig handelnden Behörden oder Strafverfolgungsorganen von uns verlangt wird. Die Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe c) DSGVO.

 

7        Speichern Ihrer Daten

Wir speichern Ihre Daten für die Dauer von 6 Monaten nach einer erfolgten Absage. Dies ist erforderlich für die Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

Nach Ablauf dieses Zeitraums werden die Daten gelöscht. Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Bewerbung zurückzuziehen. Dies führt dazu, dass Ihre Daten in der Bewerberbank, mit den nachgenannten Beschränkungen, umgehend gelöscht werden. Sollten Sie wünschen, dass einzelne von Ihnen übermittelte Daten gelöscht werden, behalten wir uns jedoch vor, Ihre Daten für einen begrenzten Zeitraum von 6 Monaten zu speichern, um den Nachweispflichten aus dem AGG nachkommen zu können.

Wenn Ihre Bewerbung erfolgreich ist, speichern wir Ihre persönlichen Daten während der gesamten Dauer Ihres Arbeitsverhältnisses gemäß den Informationspflichten für Mitarbeiter, die wir Ihnen bei Annahme der Anstellung zukommen lassen.

 

8        Cookies

Auf unserer Website verwenden wir so genannte „Cookies“. Cookies sind kleine Textdateien und richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an. Sie werden entweder vorübergehend für die Dauer einer Sitzung (Session-Cookies) oder dauerhaft (permanente Cookies) auf Ihrem Endgerät gespeichert. Session-Cookies werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Permanente Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese selbst löschen oder eine automatische Löschung durch Ihren Webbrowser erfolgt.

Teilweise können auch Cookies von Drittunternehmen auf Ihrem Endgerät gespeichert werden, wenn Sie unsere Website betreten (Third-Party-Cookies). Diese ermöglichen uns oder Ihnen die Nutzung bestimmter Dienstleistungen des Drittunternehmens.

Cookies haben verschiedene Funktionen. Zahlreiche Cookies sind technisch notwendig, da bestimmte Websitefunktionen ohne diese nicht funktionieren würden (z.B. die Warenkorbfunktion). Andere Cookies dienen dazu, das Nutzerverhalten auszuwerten oder Werbung anzuzeigen.

Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs (notwendige Cookies) oder zur Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen (funktionale Cookies) oder zur Optimierung der Website erforderlich sind, werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f) DSGVO gespeichert, sofern keine andere Rechtsgrundlage angegeben wird. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung seiner Dienste. Sofern eine Einwilligung zur Speicherung von Cookies abgefragt wurde, erfolgt die Speicherung der betreffenden Cookies ausschließlich auf Grundlage dieser Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a) DSGVO); die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

Soweit Cookies von Drittunternehmen oder zu Analysezwecken eingesetzt werden, werden wir Sie hierüber im Rahmen dieser Datenschutzerklärung gesondert informieren und ggf. eine Einwilligung abfragen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies vorab informiert werden und im Einzelfall entscheiden können, ob Sie die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen, oder dass Cookies komplett verhindert werden. Dadurch kann die Funktionalität der Website eingeschränkt werden.

Bitte informieren Sie sich im Benutzermenü Ihres Webbrowsers oder auf der Website des Herstellers Ihres Browsers darüber, wie Ihr Browserprogramm entsprechend eingestellt werden kann. Regelmäßig wird Ihnen in der Menüleiste Ihres Webbrowsers über die Hilfe-Funktion angezeigt, wie Sie über das Setzen von Cookies informiert werden, oder Sie neue Cookies abweisen und auch bereits erhaltene Cookies löschen können.

Über die Verwendung von Cookies informieren wir Sie vorab mit einem entsprechenden Hinweis über einen Banner.

Die detaillierte Auflistung der Cookies finden Sie hier.

 

Google Analytics

Detaillierte Ausführungen zu  dem Analyse-Tool Google Analytics finden Sie hier.

 

9        Ihre Rechte

Bezüglich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten stehen Ihnen umfangreiche Rechte zu.

Auskunftsrecht: Sie haben das Recht auf Auskunft über die bei uns gespeicherten Daten, insbesondere, zu welchem Zweck die Verarbeitung erfolgt und wie lange die Daten gespeichert werden (Art. 15 DSGVO).

Recht zur Berichtigung unrichtiger Daten: Sie haben das Recht, von uns die unverzügliche Berichtigung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen, sofern diese unrichtig sein sollten (Art. 16 DSGVO).

Recht auf Löschung: Sie haben das Recht, von uns die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen. Diese Voraussetzungen sehen vor, dass Sie die Löschung Ihrer Daten verlangen können, wenn wir z. B. die personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr brauchen, wir die Daten unrechtmäßig verarbeiten sollten oder Sie berechtigterweise widersprochen haben sollten oder wenn eine gesetzliche Pflicht zur Löschung besteht (Art. 17 DSGVO).

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Sie haben das Recht, eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten zu verlangen. Dieses Recht besteht insbesondere dann für die Dauer der Prüfung, wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden Daten bestritten haben sowie im Fall, dass Sie bei einem bestehenden Recht auf Löschung anstelle der Löschung eine eingeschränkte Verarbeitung wünschen. Ferner erfolgt eine Einschränkung der Verarbeitung für den Fall, dass die Daten für die von uns verfolgten Zwecke nicht länger erforderlich sind, Sie die Daten jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen sowie wenn die erfolgreiche Ausübung eines Widerspruchs zwischen uns und Ihnen umstritten ist (Art. 18 DSGVO).

Recht auf Datenübertragbarkeit: Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, von uns in einem strukturierten, gängigen, maschinenlesbaren Format zu erhalten (Art. 20 DSGVO), soweit diese nicht bereits gelöscht wurden.

Widerspruchsrecht: Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen (Art. 21 DSGVO). Wir werden die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einstellen, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder wenn die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient. Wollen Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten widersprechen, senden Sie uns eine E-Mail oder wenden Sie sich schriftlich an die oben genannte Kontaktadresse des Verantwortlichen.

Recht zur Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde: Sie haben die Möglichkeit, sich an den oben genannten Datenschutzbeauftragten oder an eine Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die Datenschutzgrundverordnung verstößt. Eine Auflistung der Datenschutzaufsichtsbehörden finden Sie hier:

 

[1] Alle Personen jeglichen Geschlechts.